Einfach mal DANKE sagen!

Nein, das ist kein vorgezogener Muttertags-Post, denn ich hab’s nicht so mit vorgeschriebenen Tagen wie Valentinstag oder Muttertag, bei denen die halbe Welt sich vorschreiben lässt genau an einem Tag Blumen und Herzen zu schenken. Ich finde es viel wichtiger, dass man sich regelmäßig vor Augen hält, wo für man dankbar sein sollte und diese Dankbarkeit auch im täglichen Leben auszudrücken mit Worten oder auch gerne mal mit kleinen Geschenken für diejenigen, die das eigene Leben so reich machen.

In den letzten Tagen ist mir mal wieder bewusst geworden, welch großes Glück ich habe so ein liebevolles familiäres Umfeld und einen so wunderbaren Freundeskreis zu haben. Daher sage ich heute nicht nur DANKE an meine einzigartigen Eltern, die mir mit so viel Liebe die Werte vermittelt haben, die mir so wichtig sind: Zusammenhalt, Ehrlichkeit, Ausdauer, sich selbst treu zu bleiben und auch Genuß. Es ist einfach ein schönes Gefühl, diese bedingungslose Liebe von Klein auf zu spüren, sie gibt einem Kraft und stärkt einen für immer. Daher finde ich es auch so schön, es gerade mitzubekommen, wie meine kleine Nichte genau so aufwachsen darf und wie mein Bruder und seine Frau ihr diese liebevolle Basis geben. Das ist für mich ein großes Geschenk, dass ich das aus der Nähe erleben darf. Das wäre nicht möglich, wenn ich meinen Rubi vor 3 Jahren nicht hätte überzeugen können, mit mir gemeinsam den Schritt von München nach Marburg zu gehen, um näher bei meiner Familie zu sein. Denn es ist mir erst jetzt bewusst geworden, dass mir in den vielen (sehr schönen!) Jahren in München meine Familie so sehr gefehlt hat. Ich war immer auf der Suche nach etwas und wusste nicht, woran es liegt, dass München zwar ein wunderschöner Ort mit vielen Möglichkeiten und vor allem mit einigen meiner engsten Freunde ist, mir aber trotzdem nicht diese „totale Erfüllung“ gibt. Seit dem ich mit Mario (Rubi) zusammen bin, ist er mein Hafen und mein wichtigster Gefährte, der mir durch seine unerschütterliche Energie und seinen unglaublichen Humor jeden einzelnen Tag verschönt. Daher bin ich so dankbar, dass er sich auch in Marburg so wohl fühlt und wir uns alle miteinander im engen Familienkreis und auch im weiteren Verwandtschaftskreis so gut verstehen und für einander da sind!

Aber weil man ja nie alles auf einmal haben kann, ist der Wermutstropfen, dass die räumliche Distanz zu engen Freunden in München und an anderen Orten sich durch den Umzug vergrößert hat, und wir leider nicht mehr einfach so mal spontan gemeinsam im Biergarten den Tag ausklingen lassen können. Aber das wunderbare ist, dass ich durch meinen Beruf (dafür bin ich übrigens auch sehr dankbar, weil er mir wirklich Spaß macht!) sehr oft nach München kommen kann und wir uns daher immer noch häufig sehen! Es ist so schön im Freundeskreis so viele unterschiedliche Menschen zu haben, die einen unterstützen, auf die man sich immer verlassen kann, die einen durch kritische Fragen auch mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück holen und mit denen man einfach unheimlich viel Spaß haben kann!

Ach, es gibt noch so viele andere Dinge, über die ich mich freue und die mir wichtig sind. Ich habe mir vorgenommen mir das bewusster zu machen und im Alltag diese Dankbarkeit einfach mehr nach Außen zu tragen. Geteilte Freude kann das Leben schließlich nur noch schöner machen. DANKE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s