Spinatknödel à la Rubi

Nach einem langen Tag auf der Autobahn bin ich eben nach Hause gekommen und alles war wieder gut, denn mein Mann hat zum Abendessen Spinatknödel gemacht. Dazu unser knisternder Kamin und die gemütliche Stimmung ist perfekt. Die Knödel waren mit Bergkäse gefüllt. Wenn man sie anschneidet, sieht das einfach so schön aus und es schmeckt auch so!

Marios Rezept will ich euch nicht vorenthalten, zumal es gerade perfekt zur Gemüse-Expedition von Tastesheriff passt:

– 5 Semmeln –> in Würfel schneiden

– 1/8 l Milch 

– 1 Ei –> versprudeln

– ca. 400g Blattspinat klein hacken (wenn ihr Tiefkühlspinat nehmt, drückt ihn gut vorher aus, damit er nicht wässrig ist)

– etwas Mehl und Salz + Pfeffer

Aus den Zutaten einen Knödelteig machen. 

Ihr könnt die Knödel dann entweder direkt formen oder ihr füllt sie noch mit Bergkäse.

Dafür den Bergkäse in kleine Würfel schneiden und mit dem Knödelteig ummanteln.

Knödel in kochendes Salzwasser geben, kurz aufkochen und etwa 20 Minuten darin ziehen lassen.

Nach Geschmack mit gebräunter Butter servieren und fertig ist das Hüttenfeeling!

5 Antworten auf “Spinatknödel à la Rubi”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s