Wohnen & Dekorieren: Teil I – Licht *

Zum Jahresanfang macht sich eine Begeisterung fürs Ausmisten, Umgestalten und Verändern breit. So ist zumindest mein Eindruck, wenn ich mich mit Freunden und Bekannten unterhalte oder Blogs lese. Viele starten neu durch und widmen auch einer Neugestaltung der eigenen 4 Wände Ihre Aufmerksamkeit. Vielleicht seid ihr selber im gestalterischen Fieber und euch interessiert deshalb die kleine Serie zum Thema Wohnen/Einrichten auf dem Blog. Ich habe mir gemeinsam mit meiner Freundin Ela (sie betreibt den wunderschönen Laden Das Wohngut) 5 Themen ausgesucht, die in den nächsten Wochen hier vorgestellt werden: Licht, Textil, Farbe, Dekoration und Blumen. Unsere Tipps sind nicht als eine strenge Anleitung zu verstehen, sondern dienen nur dazu verschiedene Varianten zu beschreiben und euch auf eigene Ideen zu bringen. Alles soll sich darum drehen, wie man sein Zuhause zu einem gemütlichen und stimmungsvollen Ort gestalten kann.
Ich bin sehr happy, dass Ela mich für dieses Thema unterstützt, denn ich habe zwar eine genaue Meinung darüber was ich selber gerne zu Hause mag, aber mir fehlt ein professioneller Blick auf das Thema und ein profundes Wissen dazu. Ein paar Eindrücke von den letzten Fachmessen und den aktuellen Trends werden auch nicht fehlen, aber am wichtigstem ist es doch, dass man selber mag, wie man wohnt! 

Besonders freue ich mich auch auf Anregungen und Ideen von euch und ich hoffe, dass ihr die Kommentarfunktion dafür ausgiebig nutzt;-)

So, nun geht’s los mit Teil 1: LICHT. Unser Schwerpunkt ist das stimmungsvolle Licht, mit dem ihr zu Hause eine gemütliche – oder wie die Dänen und Norweger sagen, eine „hyggelige“ – Atmosphäre schaffen könnt. 
Kerzen sind das A und O für ein heimeliges Zuhause. Es gibt sie nicht nur in vielen verschiedenen Farben sondern auch in vielen Formen und Varianten. Wir haben uns ein paar Beispiele überlegt, die verdeutlichen, wie man durch eine geschickte Gruppierung von Kerzen Atmosphäre gestalten kann. Natürlich gibt es noch viel mehr Möglichkeiten, aber es geht hier wirklich nur darum ein paar Ideenanstöße zu liefern!

Blockkerzen

Blockkerzen sehen in Gruppen schön aus. Dabei sollten sie möglichst in der gleichen Farbe aber in unterschiedlichen Höhen gruppiert werden. Sie machen sich besonders gut an einem großen Esstisch und können schön mit einer Vase, Ästen oder etwas Blühendem kombiniert werden. In unserem Beispiel haben wir Eukalyptus dazu gepackt. Die Kerzen sind von LUX living emotions, sie werden aus einem sehr hochwertigen Kunststoff produziert und sehen aus als wären sie aus Wachs, dabei wird lediglich ein Teelicht hinein gestellt. Dadurch hat man eine absolut tropffreie Alternative zu normalen Blockkerzen.

Blockkerzen mit Eukalyptus


Stabkerzen 

Die dünnen Stabkerzen sind eleganter und sehen edel aus in metallenen Leuchtern, die wir in dem Bild unten in verschiedenen Höhen ausgewählt haben. Die Kerzen eignen sich gut für einen Dinner Table aber auch für Simse, Fensterbänke etc. Im Moment sind Messingleuchter (z.B. von Stelton oder Broste) gerade sehr angesagt.

Kerzenhalter aus Messing sorgen durch die Reflektionen des Lichts für besondere Akzente

Teelichtgläser

Auch hier kann man sehr gut Gruppen bilden, in dem man z.B. Gläser mit unterschiedlicher Struktur oder Größe zusammen stellt. In Foto unterhaben wir unterschiedlich große Würfel (von PTMD) miteinander kombiniert. Die strengen Formen kann man prima durch Sukkulenten oder wie im Beispiel mit Eukalyptus auflösen. 

Gruppe von Teelichtern

Das wichtigste bei allen gestalterischen Maßnahmen ist meiner Meinung aber: bleibt euch selbst und eurem Stil treu!

In diesem Sinne wünschen wir euch eine hyggelige Zeit!


* Dies ist keine Werbung! Ich habe nur Dinge ausgewählt, die mir persönlich gefallen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s